Willkommen und ein herzliches Hallo...
... Achtung Leseförderprojekt im Anmarsch... - LeseStube-Selb, der Ort an den Gedanken fliegen lernen!
Die LeseStube-Selb ist ein persönlicher Lese-Lern-Blog und dient für den öffentliche Auftritt der Herzensangelegenheit der Leseförderung (bzw. Literacyförderung)  für Kinder und Jugendliche.
Dieser Blog soll das Wirken im Ehrenamt als Vorlesepatin unterstützen.  Diese Seiten gewähren euch einen Einblick  in unterschiedlichste  Literacyangebote, welche die LeseStube über den Unterstützer Diakonieverein Selb e.V.  für euch ausrichtet und erarbeitet.

Es war einmal..
... in einem idyllischen Gebirge eine Lesetante, welche aus Leidenschaft mit den Kinder in der Welt der Bücher spazieren ging. 
Sie glaubte fest daran, dass "Lesen zu können" die wertvollste Fähigkeit ist, Gedanken anzuregen, Wissen zu vermitteln und die Vorstellungskraft von uns allen bereichert. ...

...Doch in dieser Geschichte gab es eine alles bestimmende Gedankenmaschine, die Menschen dumm werden ließ. Sie verbreitete oberflächliche Informationen und verführte die Menschen dazu, sich nur noch mit nichtssagenden Inhalten zu beschäftigen. Die Lesetante erkannte die Gefahr, die von dieser Maschine ausging. Sie fasste den Entschluss, etwas dagegen zu unternehmen. ...

...Sie sah hinaus in die Welt und stellte fest, dass Sie nicht alleine war. Es gab andere Leute, die sich ebenfalls für die Leseförderung einsetzten und die Bedeutung des Lesens erkannten. Gemeinsam schmiedeten sie Pläne und entwickelten Projekte, um Kindern wieder die Freude am Lesen zu vermitteln.  ...

...Die Lesetante veranstaltete in Ihrer LeseStube, in welcher sich die Bücher bis unter die Zimmerdecke stapelten, große Lesepartys für Jung und Alt.  Sie bekam Unterstützung von einen kleinen magischen Bücherwurm namens Rudi. Gemeinsam verzauberten sie bei Lesenachmittagen Ihre kleinen Zuhörer mit spannenden Märchen und Geschichten. Auch luden die zwei, andere großartige Geschichtenerzähler ein, um Kindern die wunderbare verzauberte Welt der Bücher näherzubringen. Überall gab es in der LeseStube  gemütliche Leseecken, in der Besucher klein wie groß schmökern und ihrer Fantasie freien Lauf lassen konnten. In jeder Ecke knistert die Magie der Gedanken...

...Durch sehr viel Arbeit, Bemühung und Fleiß, sowie die Unterstützung der wachsenden Lesegemeinschaft, gelang es der Lesetante die Gedankenmaschine in die Vergessenheit zu verbannen. Der Kampf gegen die Oberflächlichkeit der Gedankenmaschine dauert an. Doch lehrt die Lesetante einer Vielzahl von Kindern und Jugendlichen, dass Bücher eine Quelle der Inspiration und des Wissens sind. Sie ermutigte die Kinder, eigene Geschichten zu erfinden und ihre Kreativität auszuleben. 
Die Kinder entdeckten die Schönheit der Sprache und die Freude am Lesen wieder.

...Und wenn du heute einer Tante begegnest, deren Lesebrille immer  etwas schief auf der Nase sitzt, mit einen Bücherwurm namens Rudi und einer Kraxe voller Geschichten...-...Ja dann... - bist du höchstwahrscheinlich der Lesetante begegnet. Welche weiterhin mit dem Schlüssel der Begeisterung und der Hingabe, Kindern das Tor für die Welt der Bücher eröffnet. ...

Eine kleine Kurzgeschichte von Odett Gräber (2023)



❤❤❤Ein ganz ganz großes "Dankeschön" an alle Unterstützer der LeseStube-Selb❤❤❤

Andi Fachtan